Sonntag, 22. Oktober 2017

Auf_hoher_See_Foto_01

Ein Theaterstück von Slawomir Mrozek, 1961

Die Gesellschaft auf hoher See ist eine Schicksalsgemeinschaft. Was passiert, wenn der Mensch dem Menschen ausgeliefert ist? Dieser Frage ging Slawomir Mrozek in seinem Theaterstück nach: Das Meer, ein Floß, drei Männer, denen die Lebensmittel ausgegangen sind. Und nun? Da hilft nur eins: einer der drei muss sich opfern, um aufgegessen zu werden, damit die beiden anderen überleben können. Es bilden sich Koalitionen, ein Wahlkampf wird geführt, immer neue und abstruse Argumente werden hervorgeholt, Realitäten ignoriert. Und am Ende muss / wird sich einer opfern.

Kurzum: Ein Theaterstück über Macht, Intrigen und Manipulation. Absurd und daher realistisch und aktuell wie selten.

Eintritt: 12,-/8,-EURO

Reservierungen unter: ticket@theater-im-volkshaus.de oder Tel. 0421/69697736

Ein Schaf fürs Leben

26. September 2017

Premiere Sonntag 03. Dezember 2017

Schaf-Titelfoto-bearbeitet

Ein musikalisches Familienstück für alle ab 5 Jahren

Wolf hat mächtig Hunger und nichts zu Hause. Er zieht also los und trifft zufällig auf Schaf: Was für eine gute Gelegenheit! Der clevere Wolf lädt das freundliche Schaf ein zu einer gemeinsamen Schlittenfahrt. Schaf ist ganz begeistert von der Einladung und nimmt gerne an. Schon sausen sie zusammen durch den Schnee. Wolf knurrt der Magen, doch Schaf ist so zauberhaft und nett – eine höchst verzwickte Lage…

Mit viel Musik, Tanz und Theater erzählt das Kinderstück von Freundschaft, Rücksichtnahme und Vertrauen. Nach dem Bilderbuch von Maritgen Matter und Anke Faust. Mit Magali Sander-Fett (Tanz), Alexander Hauer (Schauspiel) und Felix Reisel (Musik) -Inszenierung und Ausstattung: Silke Schumacher-Lange.

 

Premiere-Sonntag 03.12.2017 um 16 Uhr

Sonntag 10.12.2017 um 16 Uhr

Samstag 16.12.2017 um 16 Uhr mit Gebärdendolmetscher

Sonntag 17.12.2017 um 16 Uhr

 

Eintritt: 8,-/6,-EURO

Reservierungen unter: ticket@theater-im-volkshaus.de oder Tel. 0421/69697736

Premiere Freitag 03. November 2017

Antigone- Foto bearbeitet

„Sie müssen jetzt springen. Springen Sie!“, mit dieser Aufforderung verliert Schauspielerin Anna ihr Theaterengagement und findet sich in der Welt der Arbeitslosen wieder. Mangels Alternativen lässt sich Anna auf die Idee ihrer Sachbearbeiterin ein. Sie übernimmt die Leitung eines Schauspielkurses für Langzeitarbeitslose. Mit sieben zwangsverpflichteten Teilnehmern will sie den Klassiker „Antigone“ auf die Bühne bringen. Die Begeisterung für diese Maßnahme hält sich bei allen in Grenzen. Dennoch entsteht Probe für Probe aus der zusammengewürfelten Truppe eine Art Gemeinschaft…

Premiere Freitag 03.11.2017 um 20 Uhr
Samstag 04.11.2017 um 20 Uhr
Mittwoch 08.11.2017 um 20 Uhr
Mittwoch 15.11.2017 um 20 Uhr
Samstag 18.11.2017 um 20 Uhr
Freitag 19.01.2018 um 20 Uhr
Samstag 20.01.2018 um 20 Uhr
Freitag 26.01.2018 um 20 Uhr
Samstag 27.01.2018
Eintritt: 12,-/8,-EURO

Reservierung unter: ensemble-brotlose-kunst@t-online.de

Merken

Premiere Freitag 22. September 2017

2hoch3
Acht alternde Künstler landen in einer privaten Altersresidenz für Schauspieler. Sie haben zu wenig zum Leben und zu viel zum Sterben. Was ihnen bleibt ist der der Ruhm der alten Tage und ihre Vergangenheit, die sie immer wieder einholt. Um ihren Wohnsitz vor dem finanziellen Ruin zu retten, bäumen sie sich ein letztes Mal auf und stellen eine Gala auf die Beine, die an die alten Erfolge heranreichen soll.

Premiere Freitag, 22.09.2017 um 20 Uhr
Samstag, 23.09.2017 um 20 Uhr
Freitag, 29.09.2017 um 20 Uhr
Samstag, 30.09.2017 um 20 Uhr

Eintritt: 12,-/8,- EURO

Reservierung unter: 2hoch3@gmx.de